Data-Warehousing

Wie Sie aus einer Quelle exakte und komplette Information erhalten!

In den zurückliegenden Jahren wurde in den Unternehmen sehr stark der operative Aspekt der jeweiligen Unternehmensgegenstände mit der Informationsverabeitung unterstützt. Gegenwärtig ist eine Entwicklung festzustellen, die die Bedeutung der Information als Produktionsfaktor und als wettbewerbsrelevanten Faktor erkennt und würdigt. Seinen konkreten Ausdruck findet dies in der Entstehung sogenannter Data Warehouses. Mit einem solchen Data Warehouse werden die heute im Unternehmen in vielen operativen Systemen versteckten Daten in Informationen überführt und bieten dann die Basis für strategische Entscheidungen. Der bis dato unerkannte Wert von Informationszusammenhängen kann anschließend nach dem Aufbau eines Data Warehouse über sogenanntes Data Mining erkannt und offengelegt werden.

'Was man nicht kennt, das kann man nicht verändern!', - dies gilt nicht nur für den Wert von Daten, die Information, sondern im übertragenen Sinne auch für die Entwicklung eines Data Warehouse. Grundsätzlich bieten sich zwei Wege an zur Implementierung eines solchen Data Warehouse:

  • für sämtliche Unternehmensbereiche
  • für bestimmte Bereiche, als sogenanntes Data Mart.

Ein unternehmensweites Data Warehouse bereitzustellen, das sämtliche entscheidungsrelevanten Informationen über das Unternehmen enthält, ist ein Vorhaben, das sich durch beträchtliche Komplexität auszeichnet. support empfiehlt daher den Aufbau unterschiedlicher Data Marts, um darüber sukzessive zu einem Data Warehouse zu gelangen. Trotz solcher Problemsegmentierung sind wir davon überzeugt, daß zur Entwicklung solcher entscheidungs-unterstützenden Systeme umfassendes Wissen um technische Basissysteme und Tools in unterschiedlichsten Systemumgebungen notwendig ist. Wir glauben auch, daß insbesondere fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen um die Geschäftsgegenstände, die es mit dem Data Warehouse zu unterstützen gilt, vorhanden sein soll. Letzteres gilt natürlich noch mehr für das Data Mining. Beim Aufbau eines Data Warehouse steht für support am Anfang die gemeinsam mit dem Kunden vorzunehmende Ziel-Definition und Vorgehens-Strategie. Darauf aufbauend definieren wir gemeinsam mit Ihnen im Detail die Teilziele, das Vorgehen, die Zielabsicherung und das Management des Vorhabens. Aus unserer Erfahrung empfehlen wir Ihnen, mit dem Aufbau eines Data Warehouse dort zu beginnen, wo die Probleme eher groß sind. In solchen Bereichen existiert zumeist ein hinreichend positiver Druck bei allen Beteiligten, schnell zu Ergebnissen kommen zu wollen, was somit auch zu einem schnellen Erfolgsnachweis führen kann.

Im folgenden geben wir Ihnen einen Auszug aus unserem Angebot zum Data Warehousing, das Ihnen die Gewähr gibt für dessen erfolgreiche Realisierung und Umsetzung.

  • Werkzeugauswahl und Implementierung
    Der Aufbau eines Data Warehouse bedeutet in großem Umfang auch Installation und Integration einer Reihe neuer Produkte für die Bereiche Datenextraktion und -transformation, Datenspeicherung und Datenpräsentation. Wir unterstützen Sie bei diesen Themen mit unserem umfassenden Know-How um entsprechende Broker-Tools (z.B. ENTIRE BROKER, Passport, DataJoiner) und die gängigen Business-Intelligence-Komponenten (z.B. ESPERANT, BUSINESS OBJECTS, MS QUERY, HP INFORMATION ACCESS).

  • Systemintegration
    Bei den vielfältigen Aufgaben, resultierend aus dem Einsatz unterschiedlichster Basissoftware, profitieren sie von den Erfahrungen der support mit Produkten verschiedener Marktführer. Gerade aber dieser Einsatz verschiedener Werkzeuge verschiedener Hersteller, erfordert eine ordnende und integrierende Betrachtungs- und Vorgehensweise. Diese, von uns als Systemintegrator bezeichnete Stelle und Funktion, nehmen wir für Sie wahr.

  • Projektmanagement
    Unsere Vorgehensweise ist gestützt auf ein erfolgreich praktiziertes klassisches Phasenmodell. Falls sich dieses im Rahmen der Warehousing-Vorhaben vielleicht als zu statisch oder mit Kostenrisiken behaftet erweist, arbeiten wir auf der Basis inkrementeller Projektmodelle. Für jeden Meilenstein im Rahmen des Vorgehensmodells, werden vorab die Qualitätskriterien festgelegt, - nur definierte Qualitätskriterien sind überprüfbar und bewertbar. 
    Wir begleiten den gesamten Prozeß durch professionelles Projektmanagement. Unsere Projektmanager, verantwortlich für den qualitativen und quantitativen Erfolg der Projekte, beherrschen die gängigen, praxis-erprobten Projektmanagementwerkzeuge und verfügen über tiefes Know-How der Basissysteme (C/S-Architekturen, Internet, Intranet), der Datenhaltung (RDBMS), der Business-Intelligence-Tools und der unterschiedlichen Betriebswirtschaften.

  • Realisierung
    Wir entwerfen Ihr Data Warehouse vom Fachkonzept über den DV-Entwurf gemeinsam im Team mit Ihrem Fachbereich und Ihren Entscheidern, sorgen für die laufende Datenversorgung und entwickeln die Software. Wir realisieren für Sie den Zugriff auf wichtige Informationsressourcen im Unternehmen, sorgen für dessen Automation und die Speicherung der Daten und deren graphische Präsentation. Dabei profitieren Sie von unseren Kentnissen in heterogenen Systemszenarien: im Mainframe-Umfeld, unter Client/Server-Architekturen und auf der Plattform Internet. 

    • Data Warehousing für ausgewählte Unternehmensbereiche.
      support empfiehlt zur Einführung eines Data Warehouse, dies nur einer beschränkten Anzahl von Anwendern (ca. 5-20) für eine beschränkte Themenauswahl zur Verfügung zu stellen, in Form eines Data Marts. Dabei sollte es sich aber selbstverständlich um Informationen handeln, mit hohem geschäftlichen Wert. Bei einer solchen Vorgehensweise verfügen Sie bereits nach 3-5 Monaten über eine echte Wertschöpfung.

    • Data Warehousing mit erweitertem Anwendungsumfang
      Nach der erfolgreichen Inbetriebnahme des Data Warehouse empfehlen wir, dieses zu erweitern und zu überarbeiten. Dies gilt für die Zahl der Anwender und die Inhalte des Warehouse. In diesem Stadium sind auch die Prozesse der Extraktion und Transformation zu automatisieren und die Integration in das Netzwerk- und Systemmanagement durchzuführen.

    • Open Data Warehouse als unternehmensweite Informationsressource
      Nach der Realisierung verschiedener Data Marts fügen wir diese zum unternehmensweiten Open Data Warehouse zusammen. Wir sorgen dabei für optimierte Datenverteilung unter geografischen Gesichtspunkten und konsolidieren inhaltlich die verschiedenen Data Marts.

 

Überblick:



 
© 2011 - Support GDC - Gesellschaft für DV-Projekte und Consulting mbH | Impressum | Zugang: Anmeldung