Client-Server-Konfiguration

Wie Sie mit Mainframe und Client/Server-Systemen in Harmonie leben!

In einer Zeit, die wie keine andere von hartem Wettbewerb gekennzeichnet ist, überprüfen immer mehr Unternehmen ihre Geschäftsabläufe, mit dem Ziel bestehende Strukturen 'schlanker', produktiver und flexibler zu gestalten und gleichzeitig Kosten einzusparen. Bezogen auf die DV bedeutet dies, daß Informationssysteme (dringender denn je) benötigt werden, die sich an geänderte geschäftliche Erfordernisse anpassen, die auf neuesten Technologien basieren, sich durch Offenheit und Wachstumsfähigkeit auszeichnen und dabei möglichst kostengünstige Ergebnisse liefern. Client/Server-Technologie ist hierbei anerkannte Basistechnologie von Informationssystemen, die diesen Erfordernissen gerecht werden kann. Client/Server-Konfigurationen schaffen die Möglichkeiten, Informationen unternehmensweit verfügbar zu machen und bei wohlverstandenem Einsatz zur Kostenentlastung beizutragen. Da die konkrete Ausprägung einer jeden Client/Server-Konfiguration entscheidend von unternehmensindividu-ellen Anforderungen und Erfordernissen abhängt, bestimmt letztlich die Fähigkeit zur Umsetzung dieser Erfordernisse den wirtschaftlichen Erfolg von Client/Server-Konfigurationen und -Applikationen.

'Erfolg ist die richtig genutzte Summe aller Erfahrungen!', - dies gilt im Besonderen auch für die Implementierung von Client/Server-Technologien. 
Jede Client/Server-Konfiguration kann eine andere konkrete Ausprägung haben. Fast allen Ausprägungen gemein ist jedoch, daß es sich dabei auch (und fast immer) um harmonische Koexistenz mit bestehenden Mainframe-Applikationen und -Technologien handeln muß. Unser Handeln als Geschäftsbereich INDIVIDUAL-PROJEKTE mit dem Geschäftsfeld Client/Server-Konfigurationen ist daher immer bestimmt, nicht alleine durch die technischen (maximalen) Machbarkeiten, sondern insbesondere durch das wirtschaftliche, pragmatische Optimum. Dies bietet Ihnen unter anderem Gewähr, daß Ihre in der Vergangenheit getätigten Investitionen geschützt und beibehalten werden, bei gleichzeitigem Wandel Ihres IT-Szenarios in Client/Server-Architekturen.

  • Dabei basieren unsere Erfahrungen auf einer Vielzahl erfolgreicher Projekte, wie

    • Entwicklung von Containerbuchungs- und -verfolgungssystemen für dieHamburg Süd Gruppe (SINIX/ORACLE)
    • Entwicklung eines Systems zur Unterstützung der Stahlproduktion für die PREUSSAG (AIX/ORACLE)
    • Einführungsunterstützung und Performancetuning für ein System der Triebfahrzeugdisposition für die Deutsche Bahn (ADABAS C, OS/2, NATURAL, NWI, ENTIRE)
    • Systeme zur automatischen Belegerfassung für dieZentralversorgungskasse des Baugewerbes 
      (LightStorm, ENTIRE, ADABAS C)

 

  • C/S-Enabling und C/S-Integration
    Mit diesem Angebot schaffen wir die Voraussetzungen für die Bildung von Client/Server-Systemen. Wir wenden uns damit besonders an Kunden, die sich in der Vergangenheit eher in zentralistisch orientierten Strukturen in Großrechnerwelten 'bewegt' haben und die Ihre IT-Technologie auf Client/Server-Architekturen stellen möchten oder um diese sinnhaft ergänzen wollen. Als support GDC haben wir nicht nur im eigenen Haus sehr früh damit begonnen, unsere eigene DV-Entwicklung und deren Services veränderten technologischen Möglichkeiten anzupassen, sondern haben eine Vielzahl von Projekten im Client/Server-Umfeld erfolgreich durchgeführt, mit den Zielen:

    • ganzheitliche Betrachtung der IT-Komponenten als Basis einer tragfähigen C/S-Lösung
    • Sicherstellung der Kompatibilität bestehender Applikationen zu neuen Technologien und deren Integration
    • Schulung von Mitarbeitern im Umfeld der neuen Technologien

 

  • C/S-Applications
    Wir entwickeln Ihre Applikationen auf Basis einer Client/Server-Architektur vor dem Hintergrund unserer langjährigen Projekterfahrungen mit den 'typischen' C/S-Systemen: UNIX, OS/2 und NT. Was die Datenhaltung betrifft, schränken wir uns dabei nicht auf ein RDBMS ein, - sondern wir verfügen über intensive Erfahrungen auf den gängigen Systemen 
    ADABAS C und D, ORACLE und DB2 und den entsprechenden Entwicklungs-Umgebungen. Bei der Entwicklung der frontends, setzen wir auf OO-Technologie und die entsprechenden Tools. Entscheidend für uns ist dabei die Beherrschung der Methode und nicht die Beherrschung des einen oder anderen Werkzeuges. Dabei werden wir für Sie auch zukünftig, dort wo sinnhaft möglich, die Entwicklungen neuer und erweiterter Verteilungsausprägungen berücksichtigen und meinen damit besonders Internet und Intranet.
    Wirtschaftliche Einführung und erfolgreiche Durchsetzung neuer Technologien fußt auch immer auf effizienten Methoden und praktikablen Standards (S&M). Darum sind diese Inhalte expliziter Gegenstand unseres Dienstleistungsangebotes an Sie:

    • Definition und Durchsetzung von S&M
      Wir helfen Ihnen bei der Definition der entsprechenden Standards, beraten Sie methodisch und managen insbesondere auch die organisatorische Umsetzung der Vorhaben. 
    • Individualentwicklung und Projektmanagement
      Wir entwerfen Ihre Anwendung vom Fachkonzept über den DV-Entwurf, entwickeln die Software, zumeist unter Nutzung der Möglichkeiten des fast prototyping und begleiten den gesamten Prozeß durch professionelles Projektmanagment. 
    • Vorgehensmodell
      Unsere Vorgehensweise ist gestützt auf ein erfolgreich praktiziertes klassisches Phasenmodell und/oder auf inkrementelle Projektmodelle. Für jeden Meilenstein im Rahmen des Vorgehensmodells, werden vorab die Qualitätskriterien festgelegt, - denn nur definierte Qualitätskriterien sind überprüfbar und bewertbar!

 

  • C/S-Production
    Nach Bereitstellung entsprechender C/S-Systeme lassen wir Sie nicht alleine, sondern übernehmen auch deren Betreuung und systemnahe Administration:

    • Maintenance
    • Sytemadministration unter UNIX, OS/2 und NT, inkl. technischer Verantwortung in heterogenen Netzen 
    • DBA für verschiedene RDBMS

Überblick:



 
© 2011 - Support GDC - Gesellschaft für DV-Projekte und Consulting mbH | Impressum | Zugang: Anmeldung